2007

Am 3. Advent feierten die Minis St. Georg ihre traditionelle Weihnachtsfeier. Nach Kuchen und Plätzchen teilten sich die Kinder für das Spiel „Findet den Nikolaus“ in Gruppen auf. Die Gruppe Benedikt hatte viele Stationen vorbereitet, bei denen sich die Teilnehmer Tipps zum Lösen des Rätsels erspielten. Nach weiteren Spielen wurde die Gewinnergruppe gekürt. Zum Abschluss besuchten die Messdiener den Dekanatsjugendgottesdienst.

Vom 23. auf den 24.11. hatten die Messdiener eine Abenteuernacht mit Nachtwanderung geplant. Leider regnete es, aber das Alternativprogramm entschädigte die Teilnehmer: Am Abend wurden Filme gezeigt und sogar Lagerfeuerlieder standen auf dem Programm. Nach einer kurzen Nacht gab es ein gemeinsames Frühstück. Die Veranstaltung stand unter der Leitung von Martin Schuster und Daniel Guthier.

Vor drei Jahren waren wir sieben Jungs, nun umfasst unsere Gruppe zehn Jungs im Alter von 11-14 Jahren. Interessierte und Neulinge sind also immer willkommen!

Wir treffen uns montags von 17.00 – 18.00 Uhr im Miniraum im Pfarrzentrum St. Georg zur wöchentlichen Gruppenstunde. Dort lernen wir das Dienen, spielen, basteln und backen. Im Sommer nutzen wir die Pfarrwiese zum Ballspielen oder gehen Eisessen. An Winzerfest findet die Gruppenstunde natürlich auf dem Rummelplatz statt.
Neben den Gruppenstunden nehmen wir auch an den Events der Minis St. Georg teil: Die Minifreizeit bildet dabei natürlich den Höhepunkt, aber auch bei der jährlichen Weihnachtsfeier, bei Spielenachmittagen oder der Fahrt ins Legoland im Jahr 2004 hatten wir viel Spaß in der Messdiener-Gemeinschaft.

Gruppe Benedikt (2002 - 2007)

Der Gruppenleiter stellt sich vor:
Mein Name ist Benedikt Gietl. Ich bin 18 Jahre alt und gehe in die 12. Klasse am AKG. Seit 1996 bin ich bei den Minis und jetzt schon seit über drei Jahren in der Oberrunde. Die Arbeit mit meiner Gruppe macht mir viel Spaß. Auch hatte ich drei Jahre das Amt des Planmachers inne. Seit Juni 2005 bin ich Obermini. Neben meiner Tätigkeit bei den Minis engagiere ich mich in der Jugendpolitik und fahre Mountainbike.

108 Ministranten aus den Bensheimer katholischen Pfarrgemeinden erlebten einen aufregenden und abwechslungsreichen Tag im Europapark bei Rust, darunter 48 Schorschler.

Während der Busfahrt planten die Kinder mit den Parkplänen bereits ihre Tour durch den Europapark. Unser Kaplan Joszef Belényesi sang mit den Teilnehmern neue geistliche Lieder. Auf dem Parkgelände eilten die Ministranten in Kleingruppen zu den einzelnen Attraktionen: Bei gutem Wetter und erträglichen Wartezeiten erlebten die Achterbahnfans den Kick. Andere Messdiener besichtigten den Park zunächst aus der Panoramabahn und widmeten sich dann angebotenen Spielen und Shows. Dank der vielfältigen Angebote kamen alle Teilnehmer auf ihre Kosten.

Auf der Rückfahrt blieb der Bus der Firma Werner liegen und konnte erst nach Betankung weiterfahren. Die Kinder mussten eine Stunde auf einem Autobahnparkplatz verbringen.

Der Ausflug war trotzdem auch im dritten Jahr ein voller Erfolg. Fast die Hälfte der Bensheimer Ministranten nahmen an der Aktion teil. Viele Kleingruppen setzen sich aus Teilnehmern aus mehreren Pfarreien zusammen. So lernten sich die Messdiener der Gemeinden St. Georg, St. Laurentius und Heilig Kreuz besser kennen.

Die Veranstaltung stand unter der Leitung von Benedikt Gietl mit Martin Schuster, Annika Titz, Mario Neis und Margarethe Dziendziel. Seit mehr als drei Jahren kommen die Ministrantenleitungen aus dem neuen Bensheimer Pfarreinverbunds regelmäßig bei „Minis Bensheim“ zusammen. Im Frühjahr 2008 laden „Minis Bensheim“ zur nächsten gemeinsamen Aktion ein.

Am 26.06.07 bestimmte die Oberrunde einen neuen Vorstand. Martin Schuster und der bisherige Oberministrant Benedikt Gietl wurden als Oberminiteam gewählt. Daniel Guthier steht den Oberministranten als Stellvertreter zur Seite.

Bei der von Marco Weißmüller geleiteten Wahl wurde auch über die Besetzung der weiteren Ämter abgestimmt: Matthias Eichhorn wurde zum Kassenwart bestimmt. Kassenprüfer sind Jakob Deppert und Johanna Fasser. Der bisherige stellvertretende Obermini Tobias Schmidt und OliverKampfmann, vorher Planmacher, wurden als Freizeitleiter gewählt. Maria Deppert und Michaela Schmidt kümmern sich als neue Planmacher um die Einteilung der Messdiener zu den Gottesdiensten. Anika Melzer und Nikola Weber sind für die Getränke im Miniraum verantwortlich.

Herzlicher Dank gilt dem Vorstand des vergangen Jahres. Steffen HallenbergerJakob DeppertVerena Egger und Felix Schuhmann, die als Kassenwart, Freizeitleiter und Planmacher im letzten Jahr Vieles für die Ministranten von Sankt Georg erreicht haben, standen aus zeitlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung.

Im Pfarrfestgottesdienst am vergangenen Sonntag (16.06.) traten fünf Mädchen und fünfzehn Jungen den Ministranten von St. Georg bei. Die Kinder werden nun regelmäßig in den Gottesdiensten dienen und somit zur Eucharistiefeier beitragen. Unsere Gemeinschaft können sie in den wöchentlichen Gruppenstunden und den acht großen Aktionen im Jahr erleben. Einige der neuen Messdiener hatten vor zwei Wochen an der Ministrantenfreizeit teilgenommen.
Oberministrant Benedikt Gietl begrüßte die neuen Messdiener und dankte den Gruppenleitern Maria Deppert und Dominik Melzer, die die Kinder auf das Dienen vorbereitet hatten und auch in Zukunft die Gruppenstunden leiten werden. Herzlicher Dank gilt auch den Kommunionmüttern, die die Werbung in den Kommunionkindergruppenstunden ermöglicht hatten, und allen Messdienern, die durch ihre Freude am Ministrantendienst andere anstecken.
Als Zeichen der Aufnahme erhielten die angehenden Ministrantinnen und Ministranten die Ministranten-Medaillen durch Kaplan Pater Äneas, der die Neulinge herzlich begrüßte. Die Gruppenleiter überreichten die Krägen. Die Gemeinde nahm die neuen Messdiener mit einem herzlichen Applaus auf.
Zum Hochgebet knieten die Kinder zum ersten Mal mit den Flambeaukerzen am Altar. Abschließend bedankte sich Pfarrer Thomas Groß bei den Ministranten für ihren Dienst und zeigte sich erfreut über den erneute Verstärkung. Mit 120 Kindern und Jugendlichen haben die Ministranten St. Georg einen neuen Mitgliederrekord aufgestellt.

Beim Pfarrfest verkauten die Messdiener selbst zubereitete Salate und organisierten gemeinsam mit der KJG ein Kinderprogramm.

Pfarrfest 16. – 17. Juni 2007

Dieses Jahr findet wieder das traditionelle Pfarrfest in St. Georg statt.

Für Essen und Getränke ist gesorgt. Am Samstag nach der Vorabendmesse und sonntags nach dem Hochamt bis abends werden vielfältige Speisen angeboten.

Programm:
Sa. 18.30 Uhr Vorabendmesse
Sa. 21.00 Uhr Singen am Lagerfeuer
So. 08.30 Uhr Eucharistiefeier
So. 09.15 Uhr Beginn des Kuchenverkaufs
So. 10.30 Uhr Hochamt mit Einführung der neuen Ministranten
So. 13.30 Uhr Versteigerung der ersten Orgeluhr
So. 14.00 Uhr Einführungsgottesdienst der Kindertagesstätte (Klosterkirche)
So. 14.00 Uhr Konzert des „Swing Express“
So. 14.30 Uhr Kinderprogramm (Wiese)
So. 17.00 Uhr Konzert der Chöre
So. 18.00 Uhr Tombola-Verlosung

außerdem Orgelführungen mit Gregor Knop und Präsentation einiger Gruppen der Pfarrgruppe

Die Erlös des Pfarrfestes kommt der Orgelrenovierung zu Gute.
Nach 40 Jahren zuverlässigem Dienst sind die Seile unserer Orgel ausgeleiert, die die Tasten mit den Pfeifen verbinden, und müssen ausgetauscht werden. In diesem Zuge werden alle 2500 Pfeifen ausgebaut und gereinigt, die Orgel wird mit einer elektronischen Setzeranlage an die Erfordernisse der heutigen Zeit angepasst.
Die Einnahmen aus dem Weizenbierverkauf fließen in die Jugendarbeit der KJG; der Salatverkauf kommt den Ministranten zu Gute.
Es werden noch Helfer gesucht. Wenn Sie mithelfen können, laden Sie bitte den „Helferzettel“ herunter und geben ihn ausgefüllt im Pfarrbüro ab oder werfen ihn in den Gemeindebriefkasten. Der Zettel liegt auch den Kirchenmitteilungen bei. Danke!